Servicetechniker

Kfz-Servicetechniker mit HV-Qualifikationbest-seller-grau

Wartung, Diagnose und Reparatur von Fahrzeugen mit moderner Technik ist ohne solide Kenntnisse in den Bereichen Elektrik/ Elektronik, Pneumatik, Hydraulik und den damit verbundenen Praxiserfahrungen in der Werkstatt nicht mehr möglich. Für die komplexen und vernetzten Systeme und Funktionen moderner Automobile werden besonders qualifizierte Kfz-Profis mit echtem Systemspezialwissen und besonderer Diagnosekompetenz gebraucht. Der staatlich anerkannte Fortbildungsberuf „Kraftfahrzeug-Servicetechniker“ ist die Antwort auf die Servicekompetenz-Fragen der aktuellen Fahrzeuggenerationen und stellt die zukunftsweisende und attraktive mittlere Karrierestufe zwischen dem Kfz-Gesellen und dem Kfz-Meister dar.

In 304 Unterrichtsstunden werden folgende Schwerpunkte vermittelt: Servicekommunikation und Servicequalität, Grundlagen Fahrzeugtechnik, Grundlagen Kfz-Elektrik/Elektronik, Motormanagement, Komfort- und Sicherheitselektronik und moderne Diagnosesysteme. Nach der aktuellen Meisterprüfungsverordnung sind die Kfz- Servicetechniker vom Teil 1 (Fachpraktischer Teil) der Meisterprüfung befreit. Die Fortbildung kann nach bestandener Gesellenprüfung begonnen werden.

Infos/Termine

Termine:

Nächster Starttermin: 2023

Anmeldungen nehmen wir bereits gerne entgegen.

Online-Anmeldung
Inhalte:
  • Service-Kommunikation und Service Qualität
  • Bordnetz
  • Beleuchtungssysteme
  • Ladestromsysteme
  • Startsysteme
  • CAN-Bussysteme
  • Motormanagement und Antriebssysteme
  • Fahrzeugsicherheits- und Komfortsysteme
  • PWM-Signale
  • Jetzt neu als Inklusivleistung: Hochvolt-Schulung

Veranstalter:
Saarländischer Kfz-Verband, Trainingszentrum

Zielgruppe:
Gesellen im Kfz-Techniker-Handwerk

Teilnehmer:
max. 12 Teilnehmer

Dauer:
  • 304 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
  • Nach Absprache teilweise Vollzeitunterricht und/oder abends und samstags
Preis:
  • Preis auf Anfrage
  • zzgl. 460,00 € Prüfungsgebühr (Handwerkskammer)

  • Aufstiegs- BAföG kann beim BMBF beantragt werden, wenn es sich um die erste Aufstiegsfortbildung handelt. Weitere Informationen finden Sie unter:                                      Fördermöglichkeiten | Handwerkskammer Saarland (hwk-saarland.de)      
Online-Anmeldung